Rechtsanwalt
Stephan Felsmann

Arbeitsrecht
Sportbootrecht
Strafrecht

  
  •  -  News & Urteile Sportbootrecht
  •      
   

Sportbootrecht

Aktuelles aus dem Sportbootrecht / Schifffahrtsrecht.

Kein Schadensersatz bei Verletzung beim Übersteigen vom Beiboot auf eine Yacht
Das Oberlandesgericht Hamm - I-9 U 100/10 - hat am 25.11.2011 entschieden, dass ein Schadensersatz eines Crewmitgliedes gegen den Schiffsführer (Skipper) für eine Verletzung beim Übersteigen von einem Beiboot auf eine Yacht nur dann in Betracht kommt wenn der Skipper ein fehlerhaftes Anlegemanöver durchgeführt hat.
Info über Alkoholkonsum an Bord
Die Bundespolizei See hat auf Ihren Seiten eine kurze Information zum Thema Alkohol an Bord.
Höhere Freimengen für Reisemitbringsel aus Drittländern
Urlauber können sich freuen. Die Freigrenzen für aus Drittländern, also Nicht-EU-Staaten oder Gebieten, die als solche behandelt werden (z.B. die Kanarischen Inseln oder Helgoland), mitgebrachte Reisemitbringsel werden ab dem 1. Dezember 2008 deutlich erhöht.
Übergangsregelung für Charterskipper bis Ende der Saison 2008
Wie der DMYV berichtet ist es in der laufenden Saison 2008 vermehrt zu Kontrollen auf sogenannten Törnschiffen gekommen. Das heißt auf Schiffen auf denen ein gewerbsmäßiger Skipper mit Gästen fährt – z.B. für Ausbildungstörns oder für Urlaubstörns.
BGH - Schiffahrtsobergericht Brandenburg: Strafgerichte dürfen keine Bootsführerscheine entziehen
Das Brandenburger Gericht - 1 Ss 21/08 -hat entschieden, dass für den Entzug von Fahrerlaubnisen für Sportboote im Binnenbereich die Wasser- und Schifffahrtsdirektionen zuständig sind.
BGH - Nachbesserungsort einer mangelhaften Yacht
Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass der Leistungsort für die Nachbesserung eines Mangels an einer Yacht - wenn die Parteien nichts abweichendes vereinbart haben - der Liegeplatz der Yacht ist.
BGH - Yachtcharter - Reiserecht
Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass es auf die Ausgestaltungen des Einzelfalles ankommt wann eine Yachtcharter eine Reise im Sinne des BGB ist. Im vorliegenden Fall wurde dies verneint.
Übergangsfrist bei Funkschein SRC ausgelaufen
Die Übergangsfrist für Skipper, die an Bod eines deutschen Sportbootes oder Traditionsschiffes ein Funkgerät haben aber kein Funkzeugnis besitzen ist am 01.10.2007 abgelaufen.
Flensburger Förde - KVR
Auf der Flensburger Förde gelten durch Bekanntmachung der WSD Nord zur Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung im Bundesanzeiger am 12.5.2007 fast überall die Fahrregeln der Kollisionsverhütungsregeln (KVR).
Funkschein SRC
Zum 01.10.2007 läuft die Übergangs- und Schonfrist für Schiffsführer ohne Funkzeugnis aus. Ausländische Funkzeugnisse sind problematisch.
BUNDESFINANZHOF Urteil vom 20.12.2006, V R 11/06
Der Bundesfinanzhof hat zum Innergemeinschaftlichen Erwerb einer neuen Yacht entschieden, dass die Beförderung einer Yacht nach deren Erwerb beendet ist, wenn die Yacht ihren Bestimmungsort erreicht hat.
BUNDESGERICHTSHOF Urteil vom 12. Juli 2005 – VI ZR 83/04
Der Bundesgerichtshof hat eine Entscheidung zur Haftung von Kapitän, Schiffseigner und Reiseveranstalter getroffen. Nun ist das Urteil veröffentlicht.
BUNDESGERICHTSHOF Urteil vom 12. Juli 2005 – VI ZR 83/04
Der Bundesgerichtshof hat eine Entscheidung zur Haftung von Kapitän, Schiffseigner und Reiseveranstalter getroffen.
BUNDESGERICHTSHOF Urteil vom 4. 12. 2000 - II ZR 293/99
Der Bundesgerichtshof hat eine Entscheidung zum Thema Yachtkaskoversicherungen und Anscheinsbeweis getroffen.
BUNDESGERICHTSHOF Urteil vom 18.12.1995, II ZR 193/94
Der Bundesgerichtshof hat vor einiger Zeit über die Geltung von Vertragsklauseln von Yachtkaskoversicherungen entschieden.
Funkschein SRC
Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) hat zu Beginn des Jahres 2006 eine Broschüre zur Neuregelung der Funkscheinpflicht herausgegeben.
Rechtsberatung

Stephan Felsmann (Bild)

Koernerstr. 2
D-24103 Kiel
Tel: 0431-78029790
kanzlei(at)ra-felsmann.de